Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Pontische Spurensuche - Buchvorstellung und Kamingespräch mit Maria Topali und Mirko Heinemann

Pontische Spurensuche - Buchvorstellung und Kamingespräch mit Maria Topali und Mirko Heinemann

Ort: Literaturhaus Berlin (Kaminraum), Fasanenstr. 23, 10719 Berlin-Charlottenburg

Buchvorstellung und Kamingespräch

Letztes Jahr wurde der Vertrag von Lausanne 100 Jahre alt, der unter anderem die heutige Grenze zwischen Griechenland und der Türkei festlegte. Er sah auch einen Bevölkerungsaustausch zwischen beiden Ländern anhand der Religionszugehörigkeit vor, mit der Konsequenz, dass etwa 1,2 Millionen Christen, deren Vorfahren seit Jahrtausenden in Kleinasien ansässig waren, sowie ca. 400.000 Muslime, die in Griechenland gelebt hatten, ihre Heimat verlassen mussten. Die Verfolgungen der christlichen Minderheiten in Kleinasien während des Ersten Weltkrieges sowie der griechisch-türkische Krieg 1920-22 haben in beiden Ländern tiefe Wunden hinterlassen und sind eine der Ursachen der heutigen Spannungen. Maria Topali und Mirko Heinemann, die mütterlicherseits aus der Schwarzmeerregion (griechisch: Pontos) stammen, haben in ihren Büchern die Vertreibung der Pontos-Griechen und ihre eigene Suche nach ihren Wurzeln literarisch aufgearbeitet; Maria Topali in ihrem 2023 erschienenen Buch „Die Wurzeln lang ziehen. Eine pontische Spurensuche nach der Kleinasiatischen Katastrophe“ (Edition Converso), einer Verbindung aus Memoir und Lyrik, übersetzt von Birgit Hildebrand und Doris Wille und mit einem Nachwort von Mirko Heinemann.

Moderation: Martin Knapp

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt, Eintritt frei.

Maria Topali studierte Jura in Athen und Frankfurt/Main (Daimler-Benz Stipendiatin). Sie ist Schriftstellerin, Lyrikerin, schreibt Kritiken und übersetzt deutsche Literatur. 2023 ist ihr Buch „Die Wurzeln lang ziehen. Eine pontische Spurensuche nach der Kleinasiatischen Katastrophe“ in der Edition Converso erschienen. Das Buch wurde kofinanziert von der EU im Rahmen des Projektes „Grenzenloses Mittelmeer – ein vielsprachig gewobener Teppich“.

Mirko Heinemann studierte Publizistik, Politikwissenschaft und Ethnologie in Berlin und arbeitet als freier Journalist und Redakteur. 2019 ist sein Buch „Die letzten Byzantiner“ im Ch. Links-Verlag erschienen.

Martin Knapp studierte klassische, byzantinische und moderne griechische Philologie und Geschichte. Er arbeitete jahrelang für das Netz der deutschen Auslandshandelskammern in SO-Europa.

Eine Veranstaltung von Exantas Berlin e. V. und I Ipsilantides e. V. (Verein der Pontier in Berlin)

 

Zurück

Copyright 2024 Edition CONVERSO. All Rights Reserved.

Humboldtstraße 8, D-76131 Karlsruhe
info@edition-converso.com
t +49 721 4908 35 35  · f +49 721 4908 3536 · m 0160 946 48087

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und dem Einsatz von Cookies zu. Erfahren Sie mehr
Akzeptieren!