Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Ayşegül Çelik
Ayşegül Çelik
Foto: © privat

Ayşegül Çelik

1968 in Ankara geboren, schloss ein Studium der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften mit einer sozialanthropologischen Arbeit ab und absolvierte ein weiteres der Theaterwissenschaften ebenfalls in Ankara.

Früh erschienen ihre Erzählungen, Artikel, Interviews wie auch Lyrik in renommierten Literaturzeitschriften.

Ihre erste Buchpublikation war der Lyrikband Sensizkaradenizdüşleri (1997, Schwarzmeerträumeohnedich), es folgten vier Erzählbände, zuletzt Kağıt Gemiler (2010, Schiffe aus Papier), und zahlreiche Beiträge in Anthologien.

Sie schrieb für Film und Fernsehen, ihre Hörspiele wurden mehrfach von der öffentlichen Rundfunkanstalt TRT ausgezeichnet. Ihre Adaption eines türkischen Klassikers von Hüseyin Rahmi Gürpınar wurde landesweit aufgeführt, für die Oper Arda Boyları schrieb sie das Libretto. Am Staatlichen Konservatorium der Universität Ankara lehrte sie Mythologie und Weltliteratur.

2013 gab sie die Anthologie Alis Harikalar Diyar’ından Tüymüş (Alice floh aus dem Wunderland) mit humorvollen Geschichten über sich emanzipierende Frauen heraus.

Im selben Jahr erschien ihre Romanbiographie des bedeutenden türkischen Theater- und Filmkünstlers Muhsin Ertuğrul, Ölmeyi Bilen Adam Muhsin Ertuğrul (2013, Der Mann, der sich aufs Sterben verstand).

Nach langen Jahren als Beamtin in Ankara nutzte sie die Gelegenheit der Frühverrentung und zog auf die Halbinsel Datça, wo Mittelmeer und Ägäis zusammenfließen. Dort ist sie als Kunsthandwerkerin im eigenen Atelier mit Glas-, Bronze- und Kupferarbeiten beschäftigt und befasst sich auch weiterhin mit Literatur und Theatergeschichte.

Ihre große Leidenschaft gilt dem Einsatz für Entrechtete und Unterdrückte. So engagiert sie sich für Tierrechte und kümmert sich im Rahmen einer kleinen Aktivist:innengruppe um leidende Tiere vor Ort.

Aus demselben empathischen Impetus heraus hat sie im vorliegenden Erzählband die Unterdrückung der Jesiden thematisiert: „Ihr Leid war es, das sprach, als ich den Stift zur Hand nahm. Ich fühle mich unmittelbar mit ihrem Leid verbunden. Von Menschenhand zugefügtes Leid ist so furchtbar, ich spüre oft, wie stark es ist. Jesidische Kelims bringen heute Millionen, aber wo sind die Jesiden?“

Auszeichnungen:

2008    Literaturförderpreis Notre Dame de Sion
2010    Yunus-Nadi-Erzählpreis

Copyright 2021 Edition CONVERSO. All Rights Reserved.
Gaistalstraße 56 · D-76332 Bad Herrenalb · info@edition-converso.com
t 07083 933 15 64 · f 07083 933 00 73 · m 0160 946 48087
Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und dem Einsatz von Cookies zu. Erfahren Sie mehr
Akzeptieren!