Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Klaudia Ruschkowski
Klaudia Ruschkowski
Foto: Antonio Maria Storch

Klaudia Ruschkowski

Klaudia Ruschkowski, 1959 in Dortmund geboren, ist Autorin und Herausgeberin, Dramaturgin und Kuratorin und arbeitet als literarische Übersetzerin aus dem Englischen und Italienischen. Sie hat den Spagat, von dem viele träumen, geschafft und lebt zwischen Volterra und Berlin.

(https://villa-le-guadalupe.com/). Sie ist eine äußerst kreative Kulturvermittlerin und setzt sich mit großem Sinn fürs Ganze und Leidenschaft für ihre Autorinnen ein.

Einer ihrer Schwerpunkte ist das Werk von Etel Adnan, das sie übersetzt und herausgibt, auch in Hörspiele einfließen lässt.

Großartig, ein wahrer Wissensschatz ist der von ihr und Wolfgang Storch im Auftrag des Deutschen Historischen Museums herausgegebene Essay-Band DEUTSCHLAND –ITALIEN. Aufbruch aus Diktatur und Krieg (mit vielen von Klaudia Ruschkowski übersetzten Texten).

Ein anderer Magnet ihres Schaffens ist Pier Paolo Pasolini;  zahlreiche Übersetzungen von Essays über ihn; 2011 kuratierte und organisierte sie mit Peter Kammerer, Wolfgang Storch im Zeughauskino das mehrtätige Symposion „Die Reisen des Pier Paolo Pasolini“.

Über zehn Jahre hinweg kuratierte sie Werkstätten zu Stücken von Heiner Müller und gab gemeinsam mit Wolfgang Storch im Verlag Theater der Zeit drei Heiner Müller Werkbücher heraus.

Auch für die von Susanne Gretter herausgegebene Reihe „Die Kühne Reisende“ (Verlagshaus Römerweg) sammelt sie kontinuierlich Ideen und übersetzt, u.a. Isabella Bird, Frances Calderón de la Barca, Kate O‘Brien.

 Ihre Hörspiele zu Giuseppe Zigaina und Pier Paolo Pasolini, zu Ezra Pounds Tochter Mary de Rachewiltz und zu Etel Adnans Poem „Nacht“, jeweils in Kooperation mit Giuseppe Maio, wurden zum Hörspiel des Monats gewählt. Im September (30.9.18) können wir von ihr im DLF hören: „Theatertier, das ich bin. Solo mit dem Schauspieler Jürgen Holtz“.

Copyright 2019 Edition CONVERSO. All Rights Reserved.
Gaistalstraße 56 · D-76332 Bad Herrenalb · info@edition-converso.com
t 07083 933 15 64 · f 07083 933 00 73 · m 0160 946 48087
Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und dem Einsatz von Cookies zu. Erfahren Sie mehr
Akzeptieren!