Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Verfilmung des Romans von Miha Mazzini

"Gelöscht"- Verfilmung von Miha Mazzinis Roman "Du existierst nicht" in der ARTE Mediathek

Der Film "Gelöscht" des slowenischen Regisseurs und Autors Miha Mazzini ist noch bis Januar in der ARTE Mediathek zu sehen. Der Film basiert auf dem Roman "Du existierst nicht" (ebenfalls von Miha Mazzini), und dieser wiederum auf einer wahren Begebenheit: Anfang der 90er-Jahre wurden rund 25.000 Einwohner Sloweniens, diejenigen mit dem „falschen“ Geburtsort, einfach aus den Registern gelöscht, fanden sich als Illegale im eigenen Land wieder.
Zwar haben die Ausgelöschten im Jahr 2012 ihre Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gewonnen (sie hatten sich von italienischen Anwälten vertreten lassen müssen), doch die Gründe für die Auslöschung wurden nie benannt und auch eine zufriedenstellende Entschädigung gibt es bis heute nicht. Miha Mazzini legt auch in seinem Nachwort den Finger in die Wunde: „Lassen Sie es mich klipp und klar sagen: Die Gründe für die Auslöschung, die waren purer Rassismus. Und wenn wir uns die Folgen ansehen, war außerdem noch Sadismus im Spiel. Vor allem war sie unter jedem Gesichtspunkt, von der Politik bis zur Wirtschaft, vollkommen unnötig.“

Zum Film

Zum Buch



[zurück zur Übersicht]

Zurück

Übersicht

"Du existierst nicht"/"Gelöscht" in der ARTE Mediathek

Der Film "Gelöscht" des slowenischen Regisseurs und Autors Miha Mazzini ist noch bis Januar in der ARTE Mediathek zu sehen. Der Film basiert auf dem Roman "Du

[weiterlesen]

Belinda Cannone in Stuttgart

Am 7. Dezember findet im Institut Français Stuttgart eine besondere Veranstaltung mit unserer Autorin Belinda Cannone statt, rund um ihren Roman "Vom Rauschen und Rumoren der Welt", in

[weiterlesen]

Maike Albath interviewt Monika Lustig im DLF

Maike Albath hat Verlegerin Monika Lustig für den Deutschlandfunk interviewt: Die beiden sprachen über die Bedeutung des großen Aufklärers Leonardo Sciascia, die Neuübersetzung "Die

[weiterlesen]

Die Autorin und Künstlerin Chaza Charafeddine eröffnet Fotoarchiv

"Ohne Schleier, mit Gewehr in der Hand", so lautet der Titel des großartigen Artikels von Lena Bopp in der F.A.S. über unsere Autorin Chaza Charafeddine, die im

[weiterlesen]

Shortlist für den LiBeraturpreis 2023

"Papierschiffchen in der Wüste" von Ayşegül Çelik steht auf der Shortlist für den LiBeraturpreis 2023. Aus dem Türkischen übersetzt wurde der "Roman in Erzählungen" von

[weiterlesen]

Copyright 2023 Edition CONVERSO. All Rights Reserved.

Humboldtstraße 8, D-76131 Karlsruhe
info@edition-converso.com
t +49 721 4908 35 35  · f +49 721 4908 3536 · m 0160 946 48087

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und dem Einsatz von Cookies zu. Erfahren Sie mehr
Akzeptieren!