Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Startseite

 

In diesem Herbst sprechen wir:

Arabisch, Farsi, Dari, Türkisch, Kurdisch-Sorani, Französisch, Englisch, Deutsch …. und SPANISCH!

 

im August

Stefan Weidner

1001 Buch. Die Literaturen des Orients

im September

José Luis de Juan

Der Bienenleser

 

 

Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse 2019
von 16. – 20. Oktober (Bücherverkauf ab dem 19.) in Halle 3.1 F 100

 

 

 

Mediterrane Sprachwelten

Mittelmeer, medi – terra – neum bedeutet: das zwischen Erde, dem festen Land Seiende. Meer, das Land und Länder verbindet. Nicht trennt. Viele Namen trägt es: Unser Meer (die Römer), das Weiße Meer (Araber, Türken), das Große Meer (Juden), das so viele Religionen netzende Meer. Immer schon fuhren die Götter auf den Schiffen der Händler, aber auch der Sklaven oder Pilger mit über dieses Meer. Der Mittelmeerraum gilt als die Region, in der weltweit die intensivsten Wechselbeziehungen zwischen verschiedenen Gesellschaften und Kulturen stattfanden. Heute, leergefischt, Urlaubsregion und Massengrab zugleich, droht das Mittelmeer zu einem STEINERNEN MEER zu werden, ein Ort der zu Stein erstarrenden Menschlichkeit.

Für die Griechen war das Mittelmeer auch „das Meer hier“ (also das östlich der Meerenge von Gibraltar). Von diesem Ausdruck stammt die römische Formulierung „mare internum“, oder „das Meer, das bei uns liegt“. „Uns“ bezog sich auf die damals bekannte, einigermaßen kultivierte Menschheit, also frei übersetzt „das Meer der Menschheit“.

Wenn die Römer seit Cäsars Zeiten stets vom „mare nostrum“ sprachen, stolz auf ihr Imperium, bezogen sie in das „unser“ doch auch immer die vielen Kulturen ein, die das Römische Reich umfasste. Mit purem Imperialismus und Großmachtgroßsprecherei hatte das nichts zu tun. (frei nach Rolf-Bernhard Essig)

Die an seinen Küsten liegenden Länder, auch die adriatischen, sind ohne Grenzen gesehen. So wie die SPRACHEN – Odem, Klang, Ton – keine Grenzen kennen, vor keinen Halt machen. Lebendig verewigt in der Schrift. Sprachwelten bilden Menschen und Gesellschaften ab, nicht zwangsläufig Nationen. Das Wasser der Edition CONVERSO
setzt sich zusammen aus verdichteten Worten und Klängen: aus Literatur, Dichtung, Kunst und Wissen. All das bildet einen Fluss, der sich in das zu Stein erstarrte Meer ergießen und das Mittelmeer zu einem friedlichen, die Menschheit befruchtenden,
die Zivilisation zum Blühen bringenden Wasser machen möge. Das hohe Wellen schlägt. In das auch die Fische zurückkehren.

Download Programm 2019

 

Copyright 2019 Edition CONVERSO. All Rights Reserved.
Gaistalstraße 56 · D-76332 Bad Herrenalb · info@edition-converso.com
t 07083 933 15 64 · f 07083 933 00 73 · m 0160 946 48087
Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und dem Einsatz von Cookies zu. Erfahren Sie mehr
Akzeptieren!